Steuler Claim

Säurefeste Plattierungen

Dauerhafter Korrosionsschutz

Hochwertige Plattierungen von Steuler entstehen aus säurefesten keramischen Platten und Steinen sowie Kohlenstoffmaterialien.

In Verbindung mit Verlege- und Verfugekitten auf Wasserglas- und Kunstharzbasis bieten sie dauerhaften Schutz vor aggressiven Medien.

Keramische Plattierungen von Steuler weisen geringe offene Porosität und hohe Chemikalienbeständigkeit auf. Die hohe mechanische Festigkeit und gute Abriebfestigkeit beim Einsatz auf Bodenbelägen oder Bereichen mit abrasiven Belastungen bieten einen sicheren Schutz der Dichtschichten.

Hinzu kommt die fachgerechte Herstellung von Ausführungsdetails, wie die Anbindung an z. B. Edelstahleinbauteile, Rinnen, Abläufe oder Wandanschlüsse.

Säurefeste Plattierungen von Steuler sind in zahlreichen Standard- und Sonderformaten ausführbar.

Befahren mit schweren Lasten, Kratzbeanspruchung in der Produktion oder bei Wartungsarbeiten – Steuler Plattierungen halten auch extremen Beanspruchungen und Belastungen stand. Die hohe Trittsicherheit dieser Betriebsflächen verbessert die Betriebsabläufe und erhöht die Arbeitssicherheit.

Individuelle Auswahl von Werkstoffen und Formaten

  • Normalsteine, Formsteine und Sonderformate in verschiedenen Steinqualitäten (säurefeste Keramik, Graphit- und Kohlenstoffsteine)

  • Dichtschichten auf Basis Polyurethan, Epoxidharz, Polyesterharz (ungesättigt), Vinylesterharz, Furanharz; Sonderformulierungen; Gummierungen; Thermoplaste

  • Kunstharzkitte auf Basis Furanharz, Phenolharz, Polyesterharz (ungesättigt), Vinylesterharz, verschiedene Wasserglaskitte; Sonderformulierungen

Ganz wichtig:

Für verschiedene Kombinationen aus chemisch beständiger Abdichtung und Plattierung verfügen wir über Allgemeine Bauartgenehmigungen des DIBt, u. a. für die Systeme ALKADUR HR-LF Protect 2, FURADUR Laminat A93 Protect, OXYDUR UP 82 Protect und OXYDUR VEL SR Protect 2.

Plattierungen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie

In Unternehmen, die pharmazeutische Produkte oder Lebensmittel herstellen, ist der Boden immer funktionaler Bestandteil komplexer technischer Systeme. Dabei sind rechtliche Vorgaben für Arbeitsschutz und Hygiene genauso zu beachten wie GMP-Richtlinien und produktionstechnische Erfordernisse.

Gegen hohe Beanspruchungen sind keramische Beläge aus Fliesen oder Sechseckplatten erste Wahl.

Für die fachgerechte Ausführung sind zwei Punkte besonders wichtig: Verlegung und Verfugung müssen mit beständigen Materialien erfolgen. Unterhalb der Keramik muss eine beständige Dichtschicht den konstruktiven Untergrund schützen.

So wird dauerhaft verhindert, dass Medien in den Untergrund gelangen und die Bausubstanz schädigen. Wo keine Schadstellen sind, bilden sich auch keine hygienischen Problemzonen.